das Gams LOGO

Wem es in den Bergen, sowohl im Winter, wie im Sommer, nicht hoch hinausgeht, wird zum Krippenstein fahren. Das Skigebiet gehört zum Skipass Dachstein-West.  Im Sommer ist die Mittelstation Ausgangspunkt in zwei der bekanntesten Höhlen Österreichs, der Bärenhöhle und der Krippenstein-Eishöhle sowie ein kleines Museum. Ab der Bergstation, aber auch schon ab der Mittelstation der Seilbahn, erschließen sich sowohl verschiedene Wanderwege, als auch der spektakuläre Blick von den „Fünf-Fingern“ auf Hallstadt und dem Hallstädter See. Im Winter ist der Krippenstein vor allem für Tourengänger und Variantenfahrer sehr beliebt. Freerider gehören die spektakulären Abfahrten zu den „Freeride-Hotspots“ in Europa.  Ich jedenfalls versäume kaum einen Skitag, ohne auf dem Krippenstein gewesen zu sein und auf der Gjaidalm noch etwas getrunken zu haben.

Anreise: von Gosau aus Richtung Hallstatt und dann weiter Richtung Obertraun. Kurz vor Obertraun geht es rechts zur Talstation der "Krippenstein-Bahn". 

 

Wem die verschiedenen Wanderungen über die Forst- und Wanderwege hinauf zu den verschiedenen Hütten und Almen rund um Gosau nicht ausreichen, will bestimmt auch einmal eine Klettertour auf einen der markanten Gipfeln des Gosaukamms versuchen.  Zum Beispiel den großen Donnerkogel.
Auf dem Gipfel angekommen, erschließt sich ein wunderbarer Rundumblick bis zum Dachsteingipfel, auf das Tennengebirge und ins gesamte Gosautal mit den wunderschönen Gosauseen. Ein tolles Erlebnis, allerdings nichts für ganz Ungeübte. Voraussetzung ist neben der körperlichen Fitness, richtigem Schuhwerk und, zumindest beim ersten Besteigen des Gipfels,  eine / einen geübten Führer / Führerin. zum Beispiel Betty Jehle und Elisabeth Reiter.

Zur Anreise: am einfachsten fahren sie mit dem Bus ab Gosau-Ramsau (dierekt an der Hauptstrasse) bis zur Endstation Gosau-See. Dort mit der Hornspitzbahn bis zur Bergstation. Je nach Kondition dauert der Aufstieg von dort ca. 2 Stunden. Mit einer Jause nach dem Abstieg sind sie mit An- und Abfahrt ca. 6 bis 7 Stunden unterwegs.



 

Unser Newsletter

Zwei bis dreimal im Jahr können Sie von uns Neuigkeiten aus dem Gams und Gosau erhalten.